Das FFFH in der Stadt Bern

© FFFH | Pierre-Alain Etique

Vom 14. bis 16. September zeigt das FFFH zum zweiten Mal in Bern im Kino cineClub 16 Filmvorführungen, alle  mit deutschen Untertiteln. Jeder Film wird vom Filmkritiker Beat Glur präsentiert. Das Berner Publikum wird wie letztes Jahr während Podiumsgespräche die Gäste des FFFH sowie deren Werk näher kennenlernen. Zum ersten Mal wird am Freitag, 14. September am Nachmittag auch der Tag der Kinder in Bern stattfinden. Die ersten Filme des Programms werden am 22. August auf dieser Webseite zu entdecken sein.

Das FFFH in der Stadt Bern (PDF)

Guillaume Hoarau, französischer Fussballer und Botschafter des FFFH in Bern

Das Festival hatte Guillaume Hoarau, französischer Fussballer und Botschafter des FFFH in Bern, gebeten, für die Berner Aussenstelle einen Film auszuwählen. Guillaume Hoarau erklärte den Film Patients von Grand Corps Malade und Mehdi Idir zu seinem Favoriten: «Verstand, Kraft, Freude, Trauer und Bob Marley – das alles kommt in diesem Film vor. Er hat mich echt berührt, nicht zuletzt, weil ich auch einmal Basketball gespielt habe.»

 

Partner und Unterstützung

Das FFFH in Bern wird mit separaten Mitteln finanziert und vom Kanton Bern, der Stadt Bern, vom Bund sowie von privaten Partnern unterstützt. Das FFFH bedankt sich ganz herzlich bei der Alliance Française de Berne für die Unterstützung zu Gunsten der französischen Kultur in der Hauptstadt sowie bei der UNAB mit ihren 26 französischsprachigen Konferenzen pro Jahr, die ebenso an der Förderung des Festivals in Bern mitwirken. 

Der Erziehungsdirektor des Kantons Bern, Bernhard Pulver, setzte sich zu Beginn des Jahres mit folgenden Worten für das neue Projekt ein: «Ich wünsche mir sehr, dass das Berner Publikum dieses Angebot ebenso annehmen wird, wie es das Bieler Publikum getan hat, und dass dieses zu einer erfolgreichen Ausweitung des Festivals beiträgt. Dieses Projekt, das verrate ich gern, begeistert mich seit seinen Anfängen. Es unterstützt durch das Medium Film auf ideale Weise die Förderung der französischsprachigen Kultur und der Zweisprachigkeit des Kantons Bern.»

Das FFFH bedankt sich bei seinen Partnern in Bern für die Unterstützung:
Alliance Française de Berne – Berner Kulturagenda – Bernmobil – Burgergemeinde Bern – CineRencontres de Berne – Forum für die Zweisprachigkeit – Kanton Bern – Photoclub francophone de Berne – Schule für Gestaltung Bern und Biel – Quinnie – Radio Bern1 – TeleBärn – Tre Fratelli Locanda Ristorante – Ursula Wirz Stiftung – Stadt Bern – Sorell Hotel Ador – YouReport.

Das FFFH unterstützt «L’association Ciné-Rencontres de Berne». Deren Programm finden Sie auf: www.cinerencontredebats.com