Filme der Berner Auswahl

Vom 15. bis 17. September bot das FFFH in Bern 16 Filmvorführungen und sechs Anlässe im Kino cineClub an.

Sechs Filme wurden als «Grande Première» gezeigt, darunter Gaugin von Édouard Deluc mit Vincent Cassel in der Rolle als Maler, jeune femme von Léonor Serraille oder Knock von Lorraine Lévy mit Omar Sy. Mit Aurore, vorgestellt von der Regisseurin Blandine Lenoir, und Cherchez la femme von Sou Abadi kamen Komödienfans voll auf Ihre Kosten. Der Regisseur Jean-Pierre Améris stellte Je vais mieux als Weltpremiere vor. Nachdem 120 battements par minutes von Robin Campillo grosses Aufsehen in Cannes erregt hat, lief der Film als Deutschschweizer Premiere in Bern. Die beliebten Kurzfilme des Bieler Wettbewerbs waren auch Teil des Programms im cineClub. Die Regisseurin Lila Ribi stellte ihren Dokumentarfilm Révolution silencieuse vor, der sich in der Westschweiz grosser Beliebtheit erfreute. 

Das FFFH-Programm in Bern
Das Berner Programm auf einen Blick (PDF)