Die Kurzfilme der «Section découverte»

Die «Section découverte» zeigt französische/französischsprachige Kurz- und Langspielfilme, die nicht in der Schweiz vertrieben werden. Ab Februar 2022 wird die Anmeldung für die Section découverte» der 18. Ausgabe möglich sein. 

Folgende zwei Preise werden in der «Section découverte» verliehen:

  • Der «Prix découverte Bonhôte» (CHF 3'000.–)
  • Der Preis des Forums für die Zweisprachigkeit (CHF 2'000.–)

DIE ZIELE DER «SECTION DÉCOUVERTE»

1. Die Produktion und Realisierung der Kurzfilme mit einem Preis unterstützen.
2. Die in der Schweiz (noch) unveröffentlichten Filme dem Publikum und den Filmprofis zeigen sowie die Reaktionen eines zweisprachigen Publikums erfahren.
3. Die Aufmerksamkeit der Filmprofis gewinnen, um die Filme in den Kinos zeigen zu können.
4. Regisseure, Produzenten und Schauspieler zusammenführen, um neue Kontakte zu knüpfen.

Das FFFH bedankt sich herzlich für Unterstützung der «Section découverte» bei der Bank Bonhôte, beim Forum für die Zweisprachigkeit und bei UniFrance.

Gewinner 2020

2020 stehen sechs Kurzfilme um den «Prix découverte Bonhôte» im Wettbewerb. Die Jury der «Section découverte» 2020 mit Nadia Chmirrou, Moderatorin und Kolumnistin bei RJB, Dominic Schmid, Filmkritiker, Programmierer und Videobibliothekar, und dem Filmemacher Tamer Ruggli prämiert den Film Lavande von Alexandra Naoum. Die Jury der «Section découverte» liebt diesen Kurzfilm wegen seiner Energie und Frische, der schauspielerischen Leistung und der spontanen filmischen Sprache.

Prix découverte 2020

Die Jury verlieh dem Kurzfilm Lavande von Alxandra Naoum am 20. September 2020 den «Prix découverte Bonhôte».