• Sa 14.09.19
  • 20:15
  • Rex 1 Biel
  • F/d
  • Podium

Weitere Vorführungen:

  • So 15.09.19
  • 10:30
  • Apollo Biel
  • F/d
  • So 15.09.19
  • 12:30
  • cineClub Bern
  • F/d

Un monde plus grand von Fabienne Berthaud

Corine reist in die Mongolei, um die traditionellen Gesänge von Rentierzüchtern aufzunehmen. Dabei hofft sie auch den Tod ihrer grossen Liebe Paul überwinden zu können. Ihre Begegnung mit der Schamanin Oyun stellt den geplanten Lauf dieser Reise auf den Kopf. Oyun teilt der Französin mit, dass sie ein seltenes Geschenk erhalten habe und in schamanischen Traditionen ausgebildet werden müsse. Corine kehrt nach Frankreich zurück, doch bald macht sie sich wieder auf den Weg in die Mongolei, um ihre Initiation zu beginnen und in eine neue, grössere Welt einzutauchen.

Genre: Drama.
Dauer: 100 Min.
Rubrik: Podium
Sprachen: Französische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Mit Cécile de France, Narantsetseg Dash, Tserendarizav Dashnyam, Arieh Worthalter, Ludivine Sagnier.
Nach dem Buch Mon initiation chez les chamanes von Corine Sombrun.
Frankreich, Belgien.
JMH Distributions. VitaLabel.
Filmtipp TV5Monde.
«Grande Première».
F/d

In Anwesenheit von

Cécile de France

Cécile de France

Schauspielerin in Un monde plus grand

Die in der belgischen Provinz Namur geborene Cécile de France ging mit 17 Jahren nach Paris, um sich zur Schauspielerin ausbilden zu lassen. Im Jahr 2000 erhielt sie die weibliche Hauptrolle in L'Art (délicat) de la séduction, dem ersten Langspielfilm von Richard Berry. Bekanntheit erlangte sie durch ihren Auftritt in L’Auberge espagnole von Cédric Klapisch, der ihr 2003 den César für die beste Nachwuchsdarstellerin einbrachte. Ein Jahr später gab sie in Le Tour du monde en quatre-vingts jours von Frank Coraci ihr Hollywood-Debüt. Für ihren Auftritt in Les Poupées russes, einem weiteren Film von Cédric Klapisch, gewann sie 2006 den César als beste Nebendarstellerin. Es folgten viele weitere Rollen in anspruchsvollen Filmen aller Genres unter der Regie renommierter Filmemacherinnen und Filmemacher wie Étienne Chatiliez (La Confiance règne), Claude Miller (Un secret), Jean-François Richet (Mesrine : l’instinct de mort), Stijn Coninx (Sœur Sourire), Clint Eastwood (Au-delà), Jean-Pierre & Luc Dardenne (Le gamin au vélo), Xavier Giannoli (Superstar), Catherine Corsini (La Belle Saison) und Carine Tardieu (Ôtez-moi d’un doute). Cécile de France spielte in beiden Staffeln der Fernsehserie The Young Pope (2015 und 2018) von Paolo Sorrentino mit. Für ihre Darstellung der Hauptfigur in Mademoiselle de Joncquières von Emmanuel Mouret war sie für den César in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin nominiert. Zurzeit ist sie in The French Dispatch, dem neuen Film von Wes Anderson, zu sehen. Am FFFH präsentiert Cécile de France zusammen mit der Regisseurin Fabienne Berthaud den Film Un monde plus grand.

Fabienne Berthaud

Fabienne Berthaud

Regisseurin von Un monde plus grand

Die in Gap geborene französische Schriftstellerin und Filmemacherin Fabienne Berthaud folgte ihrer Leidenschaft fürs Theater und den Film und wurde Schauspielerin. 1994 veröffentlichte sie im Verlag Albin Michel ihren ersten Roman, Cafards, und wurde dafür von den Kritikern gefeiert. Neben ihren Engagements als Schauspielerin schrieb sie einen ersten Kurzfilm, den sie zusammen mit Aruna Villiers drehte, Noël en famille (1998) mit Mathilde Seignier und der verstorbenen Jocelyn Quivrin. 1999 erschien ihr zweiter Roman Mal partout. Aus ihrem Interesse für die Modewelt entstand ihr erster Spielfilm Frankie (2006). Dieser erzählt die Geschichte eines gealterten Models, gespielt von Diane Kruger, die vor ihrer Karriere als Schauspielerin selbst ein Supermodel war. 2010 brachte Fabienne Berthaud ihr eigenes Buch Pieds nus sur les limaces auf die Kinoleinwand, darin spielen Diane Kruger und Ludivine Sagnier zwei sehr unterschiedliche Schwestern. Der Film lief an zahlreichen Festivals und wurde in Cannes im Rahmen der «Quinzaine des réalisateurs» ausgezeichnet. Im darauffolgenden Jahr erhielt Fabienne Berthaud für ihren Roman Un jardin sur le ventre den «Prix Françoise Sagan». 2015 erschien ihr dritter Spielfilm Sky, den sie in den USA gedreht hatte – wiederum mit Diane Kruger, diesmal in der Rolle einer Frau im Urlaub mit ihrem Mann, mit dem sie sich nicht mehr versteht. Fabienne Berthaud präsentiert am FFFH Un monde plus grand, zusammen mit Cécile de France, der Hauptdarstellerin ihres neuen Spielfilms.