Das FFFH auf Reisen

DAS FFFH AUF REISEN GESTOPPT… ABER ES WIRD SEINEN WEG FORTSETZEN

Infolge der Massnahmen, die der Kanton Bern am 23. Oktober beschlossen hat, um die Verbreitung des Coronavirus möglichst zu verlangsamen, bleiben die Kinos mindestens einen Monat lang geschlossen. Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen sind verboten. Nachdem das FFFH auf Reisen in Aarberg, Bern und Meiringen Halt gemacht hat, sind nun alle weiteren bis am 6. November geplanten Vorführungen abgesagt. Die meisten Vorführungen für Schulen können glücklicherweise auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Mit der Beibehaltung eines Teils des Programms will das FFFH auch seine Solidarität mit den unabhängigen Kinos bezeugen. Herzlichen Dank dem Publikum, den Partnern und den Schulen für ihre Unterstützung und ihr Verständnis. Auf baldige weitere filmische Abenteuer – das Kino wird stärker sein als das Virus!

+++++

Ab dem 15. Oktober 2020 finden an sieben Orten insgesamt 14 Vorführungen statt.

«7e art» – Filmkunst / 7 Orte / 7 Kinos / 7 Vorpremieren + 7 Kurzfilm-Workshops


Das FFFH auf Reisen macht in den vier vorwiegend deutschsprachigen Regionen des Kantons Bern Halt. Eines der Ziele des Projekts ist es, der deutschsprachigen Bevölkerung einen besseren Zugang zur französischsprachigen Kultur zu ermöglichen. Alle Filme werden deutsch untertitelt sein und vor Ort jeweils in deutscher Sprache präsentiert werden.

Für alle Altersgruppen – Für alle Zielgruppen, einschliesslich Schulen – Zweisprachiges Programm.

Die Veranstaltung bietet sieben Kurzfilm-Workshops für Schulen sowie sieben deutsch untertitelte öffentliche Vorpremieren.